Zenith

Le Locle, Schweiz

1865 von dem jungen (22) Georges Favre-Jacot in Le Locle gegründet. Er erfand im Grunde das Konzept der Manufaktur, indem er alle Uhrmacherdisziplinen unter einem Dach vereinte (in Le Locle). Der Name Zenith erscheint 1911 und bezieht sich auf den höchsten Punkt eines Himmelskörpers am Himmel. Deshalb gibt es den Stern im Zenith-Logo. Bereits 1925 beschäftigt Zenith 1000 Mitarbeiter. Zenith ist vielleicht am besten dafür bekannt, als einer der ersten ein automatisches Chronographenwerk einzuführen, die El Primero. Dieses 1969 eingeführte Uhrwerk wird mit nur geringen Anpassungen noch heute produziert. Die El Primero ist ein High-Beat-Uhrwerk, was bedeutet, dass er eine tickende Zahl von 36.000 vph (~ 1/10 Sekunde oder 5 Hz) hat, die eine höhere Präzision gewährleisten sollte. Noch heute befindet sich Zenith in Le Locle und ist seit 2000 Teil der LVMH-Gruppe (mit anderen Uhrenmarken TAG Heuer und Hublot). Der heutige CEO von Zenith ist Julien Tornare, der 2017 ernannt wurde. 2019 feierte Zenith den 50. Jahrestag ihres El Primero-Kalibers.

Highlights

1865
Founding year by Georges Favre-Jacot
1899
Einführung des ersten Taschenuhr-Chronographen.
1911
Das Unternehmen ist ab sofort als Zenith bekannt.
1948
Zenith bringt sein Kaliber 135 Chronometerwerk auf den Markt.
1969
Der El Primero wird eingeführt mit der A386-Referenz.
1975
Der Uhrmacher Vermot versteckt Pläne und Maschinen vor dem damaligen Besitzer von Zenith, der ausschließlich Quarzuhren herstellen wollte.
1984
Vermot gibt die versteckten Sachen an Zenith zurück, als die Nachfrage nach mechanischen Uhren wieder steigt.
1994
Einführung der Elite-Kaliber Familie.
2010
Zenith präsentiert seine El Primero Striking 10th Uhren.
2012
Zenith stellt eine Kollektion von Fliegeruhren wieder vor.
2017
Der Zenith Defy kann zwischen 1/100 Sekunde diffenrenzieren.
View less View more

Latest