Cartier

Paris, Frankreich

1847 in Paris, Frankreich, von Louis-François Cartier gegründet, waren es seine Söhne Louis, Pierre und Jacques, die weltweit berühmt wurden. Das Unternehmen blieb bis 1964 unter familiärer Kontrolle.

1904 beschwert sich ein Freund der Marke und brasilianischer Pionierflieger über die unpraktischen Taschenuhren, und Cartier entwirft seine erste Herrenarmbanduhr. Der legendäre Cartier Santos wird geboren. 1909 gründete Pierre Cartier die erste Niederlassung in New York. Nachdem Pierre Cartier 1964 verstorben war, verkauften seine Kinder die Geschäfte, die sie besaßen. In den 1970er Jahren wurden die verschiedenen Filialen gekauft und die Marke 1979 wieder vereint.

Highlights

1847
Cartier wurde in Paris von Louis-François Cartier gegründet.
1904
Cartier entwirft seine erste Herrenarmbanduhr, die Cartier Santos.
1909
Pierre Cartier gründete die erste Niederlassung in New York.
1917
Einführung der Cartier Tank, die sich immer noch in der Kollektion befindet.
1964
Pierre Cartier starb und die verschiedenen Filialen, die wir verkauft haben.
1978
Kreation der Santos de Cartier Uhr mit einem Armband aus Gold und Stahl.
1979
Cartier-Niderlassungen wurden wieder vereint.
1993
Die Vendôme Luxury Group wurde gegründet, um mehrere Luxusmarken wie Cartier zusammenzuschließen.
1998
Einführung der Collection Privée, Cartier Paris Reihe. Eine Sammlung von limitierten Uhren mit und ohne Komplikationen.
2007
Cartier beginnt, seine eigenen Uhrwerke zu entwickeln - von einfachen 3-Zeiger Modellen, bis hin zu Modellen mit Komplikationen.
2011
Einführung ihres hauseigenen Kalibers 1904MC.
2018
Relaunch der Santos de Cartier (40 Jahre).