Breitling

Grenchen, Schweiz

Die Breitling SA wurde 1884 von Léon Breitling in Saint-Imier gegründet. Er konzentrierte sich auf Chronographen, die für industrielle, militärische und wissenschaftliche Anwendungen sowie für Sportorganisationen gefragt waren. Als Léon Breitling 1914 verstarb, übernahm sein Sohn Gaston das Familienunternehmen. Er erbte den Pioniergeist seines Vaters und brachte den ersten Chronographen der Welt mit einem separaten Drücker über der Krone auf den Markt. Als Gaston 1927 unerwartet verstarb, leitete ein externes Team das Unternehmen, da sein Sohn Willy erst 14 Jahre alt war.

1979 wurde die Marke an Ernest Schneider, Uhrmacher und Unternehmer, verkauft, dessen Familie die Marke bis 2017 betreute. In diesem Jahr wurde Breitling Teil von CVC Capital Partners und Georges Kern (ehemaliger CEO von IWC) wurde zum CEO ernannt.

Highlights

1884
Breitling wurde von Léon Breitling in der Schweizer Stadt Saint-Imier gegründet.
1915
Einführung eines der weltweit ersten Armbanduhr-Chronographen mit separatem Drücker, der sich über der Krone befand.
1923
Einführung einer patentierten Chronographen-Taschenuhr mit zwei Drückern.
1932
Willy Breitling übernahm die Führung im Unternehmen, als er noch sehr jung war. Er war erst 14 Jahre alt, als sein Vater 1927 starb.
1934
Willy Breitling meldete das Patent für den weltweit ersten Armbanduhr-Chronographen mit zwei Drückern an.
1940
Breitling erhielt das Patent für den Chronomat, der sich durch einen patentierten rotierenden Rechenschieber für Techniker und Wissenschaftler auszeichnet.
1958
Breitling bringt seine erste Taucheruhr auf den Markt, deren Gehäuse bis zu 200 Meter wasserdicht ist.
1965
Willy Breitling war in Zusammenarbeit mit Jack Heuer, dem in Büren ansässigen Uhrwerkshersteller, und Dubois-Dépraz an der Entwicklung des weltweit ersten automatischen Mikrorotor-Chronographen beteiligt.
1973
Breitling stellte Quarzversionen des Navitimer vor.
1979
Willy Breitling verkaufte die verbleibenden Vermögenswerte an Ernest Schneider.
1982
Der Firmensitz wird nach Grenchen verlegt.
1988
Einführung der ersten Armbanduhr, die mit einem integrierten Notsender ausgestattet war. Der Breitling Emergency.
2009
Breitling stellt sein eigens entwickeltes B01-Chronographenwerk vor.
2017
CVC Capital Partners übernimmt Breitling und Georges Kern wechselt von IWC zu Breitling.
2018
Breitling stellt neue Kollektionen vor, darunter den Navitimer 8.