Ich beschäftige mich seit den 90er Jahren mit Uhren und habe 2004 Fratello ins Leben gerufen. Seitdem habe ich viele unterschiedliche Uhrenarmbänder gesehen und erlebt. Es erstaunt mich immer wieder, dass nur wenige Uhrenmarken mit diesen Armbändern alles „richtig“ machen. Manche sehen toll aus, fühlen sich am Handgelenk aber schrecklich an. Andere sind nicht sonderlich attraktiv, haben aber ein fantastisches Tragegefühl. Natürlich ist das eine sehr persönliche und somit subjektive Angelegenheit. Lassen Sie mich dennoch die meiner Meinung nach besten Uhrenarmbänder mit Ihnen teilen.

Top 10 der besten Metall-Uhrenarmbänder

1. Rolex President

In meinen Augen steht dieses Armband über allen anderen, ganz wie ein, nun ja, Präsident. Es ist ausschließlich in Edelmetallen wie Weißgold, Gelbgold, Rotgold (Everose) und Platin erhältlich. Es besteht aus drei halbrunden Gliedern pro Reihe und einer verdeckten Schließe mit Rolex-Krone. Ein ausgesprochen bequemes Armband, elegant und maskulin zugleich. Rolex hat es explizit für die 1956 erschienenen Day-Date-Modelle entworfen. Da einige US-Präsidenten die Rolex Day-Date mit dem President-Armband trugen, erhielt die Uhr den Spitznamen „Rolex President“. Für manche Fans ist sie das immer noch. Ich belasse es bei der Day-Date mit President-Armband. Schließlich konnte man die Day-Date auch mit einem Super-Oyster-Armband haben. Das President-Armband führt die Liste der besten Uhrenarmbänder an.

Top 10 Best Watch Bracelets

2. Rolex Jubilé

Ich habe nicht den geringsten Zweifel daran, dass dies eines der besten Uhrenarmbänder der Welt ist. Es vereint eine bestechende Optik mit überragendem Komfort. Die neuesten Modelle bringen überdies das Rolex Easylink-System mit, das selbst geringfügige Größenanpassungen ermöglicht. Frühere Modelle hatten nur ein paar Löcher in der Schließe. Man musste zu einem Zahnstocher greifen, wenn man die die Größe anpassen wollte. Das hat auch gut funktioniert. Das Easylink-System ist aber einfach genial. Rolex stellte das Jubilé-Armband 1945 anlässlich der Einführung der Rolex Datejust vor. Seitdem ist es auch mit anderen Rolex-Modellen gepaart worden. Dieses Armband schmiegt sich wie Seide an Ihr Handgelenk.

Rolex Datejust 41 Best Watch Bracelets

3. Rolex Oyster

Dieses Rolex-Armband hat eine noch weiter zurückgehende Geschichte. Seine Wurzeln reichen in die 1930er-Jahre zurück. Es trägt sich sehr angenehm fällt nicht so stark auf. Das gilt zumindest für die reine Edelstahl-Version mit drei gebürsteten Gliedern. Es hat ebenfalls eine verstellbare Schließe mit Easylink-System. Damit lässt sich das Armband je nach Gusto in kleinen Abständen verkürzen oder verlängern. Es ist wahrscheinlich auch eines der meistkopierten Armbanddesigns der Welt. Das Jubilé-Armband ist geschmeidiger als das Oyster-Armband, aber nicht so vielseitig. Unten abgebildet ist das Oyster-Armband der GMT-Master II Root Beer 2018 aus Stahl und Everose-Gold.

Best Watch Bracelets

4. Audemars Piguet Royal Oak

Zu den aufregendsten Armbändern, die man besitzen und tragen kann, gehören die der Royal Oak-Uhren. Ich würde sogar noch einen Schritt weitergehen und behaupten, dass das Armband einen Teil des Vergnügens ausmacht, eine Royal Oak zu tragen. Es ist gut gemacht, wunderbar vollendet und sehr angenehm zu tragen. Auf den ersten Blick kann es einen steifen, scharfkantigen Eindruck machen. Das täuscht jedoch. Es ist ein durchdacht gestaltetes und ausgereiftes Armband mit einer fantastischen Optik. Die gebürstete Oberfläche und die polierten Facetten ergänzen sich zu einem wunderschönen Gesamtbild. Die Schließe ist mit den Initialen des Herstellers verziert.

15202 Best Watch Bracelet

5. Patek Philippe Nautilus

Etwas feiner und geschmeidiger als das Royal Oak-Armband, aber weniger auffällig, ist das Armband der Nautilus. Die Doppelschließe mit Sicherheitsverschluss ist benutzerfreundlich. Die größeren Glieder sind gebürstet, die Mittelteile poliert. Das ist nichts für Leute, die Angst vor Kratzern haben. Sie müssen schon damit leben können, dass der Alltag Spuren hinterlassen wird. Uhrengehäuse und Armband sind in gewisser Weise integriert. Aber das ist nicht so vollendet gelöst wie bei der Audemars Piguet. Allerdings sieht dieses Armband etwas edler aus als das der Royal Oak. Alles Geschmackssache. Auf diesem Niveau der Uhrmacherkunst gibt es nicht viel zu kritisieren.

5740 Best Watch Bracelet

6. Ebel Wave

Das ist jetzt kein Scherz, aber ich musste erst recherchieren, ob dieses Armband noch “lebt und aktiv ist”. Merkwürdig. Es scheint als würde Ebel jetzt nur noch Damenuhren produzieren. Damals war Ebel für mich eine coole Marke. Ich frage mich, was da schief gelaufen ist. Auf jeden Fall waren die Ebel-Chronographen mit einem El Primero-Uhrwerk großartig. Selbst Don Johnson trug eine in Miami Vice. Die Armbänder des Ebel Wave-Modells waren eine ganz andere Liga und sind es vielleicht heute noch. Das flache Armband aus Edelstahl mit Gliedern in Wellenform sah nicht nur gut aus, es war auch sehr angenehm zu tragen. Der Nachteil war die Befestigungsmethode am Gehäuse: mit zwei Schrauben von unten.

Top 10 Best Watch Bracelets

Foto von Ashford

7. Mesh

Es ist sicher nicht ganz fair, wenn ich hier Mesh-Armbänder allgemein aufführe. Sie haben die positive Eigenschaft, dass man sie in unterschiedlichen Größen finden und an seiner Uhr befestigen kann. Mesh ist so glatt und geschmeidig, dass es keinen guten Grund gibt, kein solches Armband zu besitzen. Auch einige Marken bieten Mesh-Armbänder an, natürlich mit Branding. Ich denke da unter anderem an IWC, Omega, Breitling, Eterna, aber auch günstigere Marken wie Skagen. Ein großes Sortiment finden Sie beispielsweise bei StrapCode. Auch Watch Gecko bietet einige an.

OmegaMeshbracelet

8. Cartier Santos

Die Cartier Santos, von der ich spreche, kam 1978 auf den Markt. Sie war die erste reine Edelstahl-Uhr von Cartier. Die Santos Dumont-Modelle gab es nur in Gold oder Platin. Im Laufe der Jahre durchlief das Armband einige Veränderungen, allerdings nur auf der Innenseite. Die charakteristischen Schrauben blieben erhalten. Dann brachte Cartier die Santos Galbée heraus: ähnliches Design, aber mit leicht gebogenem Gehäuse und leicht gewölbten Gliedern am Armband. Im Jahr 2005 kam die Galbée XL auf den Markt, mehr oder weniger das Gleiche in größer. Zum 40-jährigen Jubiläum im Jahr 2018 wurde die Santos neu aufgelegt. Sie ist jetzt mit einem Cartier-Manufakturwerk, neu gestalteter Lünette, größerem Gehäuse und neuem Armband ausgestattet. Mit den Mikro-Drückern an der Innenseite des Armbands kann man die Passform ganz leicht selber anpassen.

New Sartier Santos 2018

9. Breitling Rouleaux

Ich glaube, dass sie seit einiger Zeit nicht mehr produziert wird. Aber wenn Sie jemals die Sitcom Seinfeld gesehen haben, kennen Sie diese Uhr. Nach Angaben auf der Website Breitling Source nannte man das Armband auch ‘Bullet’-Armband – die Glieder sahen aus wie Patronenhülsen. Man sieht es hin und wieder noch an älteren Chronomat-Modellen sehen. Es kam in der Windrider-Serie von Breitling zum Einsatz, zu deren Modellpalette die Chronomat gehörte. Heute hat der Chronomat seine eigene Kollektion. Das Armband sieht ziemlich kitschig aus, ist aber auch sehr angenehm zu tragen.

Top 10 Best Watch Bracelets

Fotos über https://www.collectors1946.com/

10. Omega Seamaster 300M

Es ist das letzte Armband in meiner Liste der besten Uhrenarmbänder, aber keineswegs schlecht. Die Seamaster 300M ‘Bond’-Armbänder polarisieren: man liebt sie oder hasst sie. Ich gebe zu, dass sie mit ihren zahlreichen Gliedern stark an die 1990er-Jahre erinnern. Aber sie sind sehr robust und angenehm zu tragen. Sie sind auch etwas auffälliger als die Armbänder im Speedmaster-Stil. Mithilfe eines kleinen Verlängerungsstücks kann man es so verlängern, dass es über einen Neoprenanzug passt. Anders als bei den ersten Generationen bietet es heute sogar eine Mikroanpassung. Es gibt (und gab) auch eine Version aus Titan, Sedna (Rosé)-Gold und Tantal. Sehen Sie unten Abbildungen des neuen Seamaster 300M-Armbands von 2018 und früherer Versionen von beiden Seiten.

Ihre besten Uhrenarmbänder?

Diese “besten” Uhrenarmbänder sind natürlich meine persönlichen Favoriten. Ich habe sie persönlich in den letzten zwei Jahrzehnten getestet und getragen. Ihre Auswahl sieht möglicherweise ganz anders aus. Es ist schon komisch, dass Rolex 3 Ränge in dieser Top 10-Liste belegt. Obwohl ich selber Speedmaster-Uhren liebe und sammele, war ich nie ein Fan ihrer Armbänder. Die der älteren Modelle gefallen mir jedenfalls besser als die aktuellen. Bei den Mesh-Armbändern bin ich sehr allgemein geblieben. Ich denke aber, Sie wissen, was ich meine. Sie sind ganz einfach sehr angenehm zu tragen, obwohl ich von ihrer Optik nicht immer begeistert bin. Das hängt ganz stark von der Uhr ab, zu der man soch ein Armband trägt.

Ich würde sehr gerne etwas über ihre Lieblingsarmbänder aus Stahl erfahren. Wenn Sie welche haben, lassen Sie mich in den Kommentar wissen.

*Dieser Artikel erschien erstmals am 31. August 2016 und wurde mit neuen Bildern und / oder relevanten Informationen aktualisiert.